Zurück

Dehnungsstreifen reduzieren mit PflegeÖl

frei öl® Studie: Dehnungsstreifen reduzieren

frei öl® PflegeÖl reduziert nachweislich Dehnungsstreifen

p

Dehnungsstreifen (lat. Bezeichnung Striae cutis distensae – Bedeutung: Streifen der Haut) sind Risse, die je nach Mensch in unterschiedlichen Hautschichten auftreten können. Sie entstehen durch eine übermäßige Spannung der Haut. Die zunächst bläulich, später weiß-silbrigen, narbenähnlichen Risse schimmern sichtbar durch die Hautoberfläche und sind oft einige Zentimeter lang.

frei öl® hat sich mit einigen wichtigen Fragestellungen rund um das Thema Dehnungsstreifen beschäftigt und dazu eine Studie zur Reduktion bestehender Dehnungsstreifen durch die Anwendung des frei öl® PflegeÖls in Auftrag gegeben.

Im Folgenden werden grundlegende Informationen zum Thema Dehnungsstreifen sowie die Ergebnisse der Studie vorgestellt.

Welche Umstände begünstigen die Entstehung von Dehnungsstreifen?

Die häufigste Ursache für die Entstehung von Dehnungsstreifen ist auf die Beanspruchung der Haut während einer Schwangerschaft zurückzuführen. Üblicherweise ist hier von den sogenannten Schwangerschaftsstreifen die Rede.

Neben einer Schwangerschaft gibt es noch weitere Faktoren, die das Risiko von Dehnungsstreifen erhöhen.

  • Genetische Veranlagung
  • Starke Gewichtsschwankungen
  • Hormonbehandlungen
  • Starke Wachstumsschübe in der Pubertät
  • Schneller Muskelzuwachs, z.B. beim Bodybuilding
  • Bestimmte genetische Erkrankungen, wie z.B. Marfan-Syndrom
  • Kortisonbehandlungen, die den so wichtigen Kollagengehalt in der Haut verringern können

Wissenschaftlichen Studien zufolge sind überwiegend Frauen betroffen, denn das weibliche Bindegewebe ist von Natur aus schwächer und neigt daher stärker zu Dehnungsstreifen. Doch auch Männer können davon betroffen sein.

Wo können Dehnungsstreifen auftreten?

Dehnungsstreifen entstehen an Körperstellen, an denen das Bindegewebe besonders stark beansprucht wird:

  • Bauch
  • Oberschenkeln
  • Hüften
  • Po
  • Oberarmen
  • Brüsten

Was kann man vorbeugend gegen Dehnungsstreifen tun?

Prophylaxe ist tatsächlich immer der beste Rat. Verschiedene Maßnahmen können dabei helfen, Dehnungsstreifen vorzubeugen.


  • Bereits ab Beginn der Schwangerschaft kann die Haut auf die bevorstehende Dehnung vorbereitet werden. Es empfiehlt sich, die Haut am Babybauch, Po, Hüften und an den Oberschenkeln mit einem reichhaltigen MassageÖl für Schwangere zu verwöhnen und damit elastisch und geschmeidig zu halten. Mit leichten Zupfmassagen kann die Hautelastizität zusätzlich unterstützt werden.
  • Beanspruchte Haut, bedingt durch starken Muskelaufbau, schnelle Gewichtszunahme etc., frühzeitig mit hochwertigen Körperölen elastisch halten.
  • Crashdiäten bzw. starke Gewichtsschwankungen vermeiden.
  • Auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten wie Obst, Gemüse, Nüsse und Fisch.
  • Viel Flüssigkeit zu sich nehmen - 2-3 Liter Wasser pro Tag.
  • Sport und regelmäßige Bewegung in den Alltag integrieren.
  • Auf einen gutsitzenden BH achten, damit die Brust auch bei ruckartigen Bewegungen (insbesondere beim Sport) genug Halt findet.
  • Wechselduschen durchführen, um die Durchblutung und den Stoffwechsel der Haut anzuregen.

Was tun, wenn Dehnungsstreifen bereits sichtbar sind?

Wer bestehenden Dehnungsstreifen auf sanfte Art den Kampf ansagen möchte, kann seine Haut mit regelmäßiger Pflege ebenmäßiger erscheinen lassen. Am effektivsten lassen sich Dehnungsstreifen mit einer Hautpflege behandeln, die den Wirkstoff Vitamin A enthält. Vitamin A trägt u.a. wesentlich zur Bildung von Kollagen bei und stärkt so die hauteigene Straffheit und Festigkeit. Es sorgt aber vor allem dafür, alte Hautschüppchen abzustoßen und den Bildungsprozess neuer Zellen zu fördern. Damit ist dieses Vitamin bestens zur Pflege oberflächlicher Miniverletzungen im Hautgewebe (Dehnungsstreifen, Narben etc.) geeignet.

frei öl® hat seit Jahrzehnten ein gegen Dehnungsstreifen und Narben wirksames Produkt im Sortiment. Die Nummer 1* der Hautpflegeöle in Apotheken. Eine externe Studie, die für die Überprüfung der Wirksamkeit unseres frei öl® PflegeÖls erstellt worden ist, vermittelt detaillierte Einblicke.

frei öl® will es genau wissen: Fachärztliche dermatologische Studie über die Reduktion von Dehnungsstreifen mit dem

frei öl® PflegeÖl

Studiendesign und Beurteilungsmethode

  • In-vivo Touching Evaluation: eine Beurteilung von Parametern wie Hauttönung, Oberfläche, Struktur und Gesamteindruck erfolgte visuell und durch Betasten der Haut.
  • Die Bewertung erfolgte dabei sowohl objektiv (klinische Evaluierung) als auch subjektiv (Selbstevaluierung) anhand einer Analogskala zu Beginn und Ende des Anwendungszeitraums.
  • Teilnehmer: 24 Probanden im Alter von 21 – 70 Jahren.
  • Dehnungsstreifen waren aus Schwangerschaft, Wachstum und Gewichtszunahme vorhanden – z.T. bis zu 30 Jahre alte Dehnungsstreifen.
  • Anwendungszeitraum: 12 Wochen, 2x täglich.
  • Testareal: Körper

Studienergebnis

Die Studienergebnisse waren sehr eindeutig.

Nach 12-wöchiger Anwendung des frei öl® PflegeÖls zeigten sich sowohl in der objektiven als auch in der subjektiven Bewertung wesentliche Verbesserungen aller definierten Parameter wie Hauttönung, Oberfläche, Struktur und Gesamteindruck.

Bei der klinischen Evaluierung des Gesamteindrucks kam es nach regelmäßiger Anwendung des frei öl® PflegeÖls zu einer Reduktion der Dehnungsstreifen von bis zu -69,1%. Auch die Ergebnisse der Selbstevaluierung überzeugten über alle Parameter hinweg mit einer Verbesserung des Gesamteindrucks um 16%.

88% der Probanden empfanden das Hautgefühl nach dem vorgegebenen Anwendungszyklus als angenehm bis sehr angenehm.

Haut vor der Behandlung mit dem Pflegeöl

Vor der Behandlung

Dehnungsstreifen schimmern auffällig durch die Hautoberfläche

Haut nach der Behandlung mit dem Pflegeöl

Nach der Behandlung 

sichtbar ebenmäßigeres Erscheinungsbilder der Haut

Unsere Produktempfehlung

trockene-haut-pflegeoel

Das frei öl® PflegeÖl ist die Nummer 1* der Hautpflegeöle in Apotheken. Das PflegeÖl mit kostbaren pflanzlichen Ölen unterstützt die Zellerneuerung mit Vitamin A, reduziert wirksam Dehnungsstreifen und Narben und mindert ungleichmäßige Hauttönungen. Wertvolles Weizenkeim- und Jojobaöl sorgen für intensive Pflege und bewahren die Feuchtigkeit der Haut für 8 Stunden.

Das frei öl® PflegeÖl ohne die Inhaltsstoffe

Alkohol, Farbstoffe, Konservierungsmittel, Mineralöle (Paraffine), PEG/PEG-Derivate, Silikone

erhielt außerdem die Auszeichnung „Mikrobiom-freundlich“ und wurde im Jahr 2020 als klimaneutrales Produkt zertifiziert.

SiegelyxnjCcRI2VodP

Mehr Informationen zum Produkt finden Sie hier.

*der Hautpflegeöle in Apotheken. Quelle: INSIGHT Healt; MAT 06/2020 bezogen auf den deutschen Apotheken-Umsatz im Bereich Körperpflege, Haut- und Massageöle

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.